Erwin Streifeneder wurde in den Ruhestand verabschiedet

Nach fast zehn Jahren bei der VR-Bank Ostbayern-Mitte eG wurde Erwin Streifeneder in einer Feierstunde im Beisein von Vorstand und Kollegen in den Ruhestand verabschiedet.
Erwin Streifeneder ist gelernter Bankkaufmann und Sparkassenbetriebswirt und war viele Jahre bei der BayernLB in München im Unternehmensbereich Revision beschäftigt.
Am 1. Januar 2011 wechselte er zur damaligen Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG und übernahm dort die Leitung der Abteilungen Rechnungs- und Meldewesen sowie Personal.
Herr Streifeneder stand den Mitarbeitern hinsichtlich aller Fragen und Belangen seines breiten Aufgabenspektrums stets als versierter und vertrauter Ansprechpartner zur Verfügung. Die Mitarbeiter schätzten ihn als kollegiale und beratende Führungskraft. Durch sein herausragendes Engagement, seine hohe Fachkompetenz und seine verbindliche Art war er von den Kollegen und dem Vorstand gleichermaßen angesehen. „Mit Ihnen verlieren wir eine geschätzte Führungskraft“, betonte Michael Beham, Vorstandssprecher der VR-Bank Ostbayern-Mitte eG. Ferner bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit und würdigte sein vorbildliches Engagement und die Loyalität zur Bank.

Die VR-Bank Ostbayern-Mitte eG entstand kürzlich aus der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG und der Volksbank Straubing eG unter dem Motto „Zwei Banken – Eine Zukunft“.
Mit einer Bilanzsumme von 1,712 Mrd. Euro und 27 Geschäftsstellen gehört die VR-Bank Ostbayern-Mitte eG zu den größeren Genossenschaftsbanken in Deutschland.
Vorstandssprecher sind Edmund Wanner und Michael Beham. Norbert Herten und Josef Wenninger komplettieren den Vorstand der Bank. 

 

v. l. Michael Beham, Erwin Streifeneder und Josef Wenninger